Besucher

Heute32
Monat6347
Insgesamt340112

Heimspiele / Termine

NOEVENTS

PDF Drucken E-Mail

Damen 40 I verlieren zu Hause knapp, Damen 40 II mit Sieg in Kirchmöser

Samstag mussten die Tennis-Damen 40 I  in der Verbandsoberliga gegen Blau-Gold Steglitz ihre zweite Niederlage hinnehmen, die zudem mit 4:5 denkbar knapp ausfiel. Mit drei gewonnenen Einzeln konnte sich das Team dieses Mal eine gute Ausgangsbasis schaffen. Petra Neumann fand zu ihrer gewohnten Sicherheit zurück, zeigte sich in verbesserter Form, gewann gegen Sonja Kardorf 6:2/6:4, Sandra Straßburg bestätigt ihren Leistungssprung mit einem eindrucksvollen Spiel 6:2/6:1 gegen Evelina Gabor und Carola Brückner, aus der zweiten Mannschaft kommend, hat sich hervorragend in die Erste integriert und ihren ersten Sieg gegen Ursula Meis 6:2/6:2 erkämpft. Jutta Barfuß war durch eine Verletzung am Finger gehandicapt, verlor gegen Kerstin O`Sullivan-Clausen 3:6/0:6. Elke Pusch konnte noch nicht die Stabilität aus der Halle in die Sandplatzsaison übernehmen, verlor auch 3:6/0:6 gegen Svenja Perschmann. Sabine Vogler gewann den ersten Satz, dann ließen ihre Kräfte nach und ihre Gegnerin Ingrid Blume konnte das Spiel noch zu ihren Gunsten drehen 6:2/0:6/5:10. Beide Mannschaften mussten nun 2 Doppel gewinnen, um das Punktspiel für sich zu entscheiden. Jutta Barfuß/Heike Retzlaff unterlagen O`Sullivan/Blume mit 2:6/2:6, Neumann/Straßburg gewannen im dritten Satz gegen Kardorf/Perschmann 6:3/4:6/10:8 und somit entschied das dritte Doppelspiel, welches an Spannung kaum zu überbieten war. Pusch/Vogler verloren den ersten Satz im Tiebraek 6:7, gewannen den Zweiten 7:5, konnten den dritten Satz gegen Gabor/Orlov, der immer im Match-Tiebreak ausgespielt wird, leider nicht für sich entscheiden 5:10. Jetzt gilt die Konzentration auf das nächsten Auswärtsspiel am 26.Mai gegen Grunewald, um den ersten Sieg einzufahren.

Die zweite Mannschaft hat einen nicht unbedingt zu erwartenden Auswärtssieg beim SV Kirchmöser mit 4:2 errungen. Nach den Einzeln stand es 2:2. Mit Irena Berjas gab eine weitere neue Spielerin ihr Debüt, gewann an Pos.1 gesetzt ihr Einzel. Gabriele Schumacher holte souverän den zweiten Einzelsieg. Andrea Pietrzyk verlor nur knapp und Yvonne Schmidt musste sich erst im dritten Satz ihrer Gegnerin geschlagen geben. Eine starke Leistung beider Doppel rundete eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung ab.